Medien

OpenAir St.Gallen

Medienakkreditierung

Medienschaffende, die vom Festival aus berichten, können ab sofort via Online Formular ein Gesuch stellen. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für eine Akkreditierung.

OpenAir St.Gallen

Erste Acts und Start Vorverkauf 2024

Nach einem erneut ausverkauften OpenAir St.Gallen 2023 freuen sich die Veranstaltenden, die Edition 2024 vom 27. – 30. Juni mit der Programmveröffentlichung zu lancieren. Mit den Headlinern The Chainsmokers, Queens of the Stone Age, Placebo, K.I.Z, Nina Chuba, Provinz und vielen weiteren Acts wird ein erster Teil des Line-ups 2024 angekündigt. Der Ticketverkauf startet am Donnerstag, 14. Dezember 2023 um 10.00 Uhr. Neu ist die Anreise mit den ÖV aus der ganzen Schweiz gratis. Zudem stösst die St.Galler Kantonalbank als zusätzliche Main Partnerin zum OpenAir St.Gallen.

Die ersten 5000 limitierten Fantickets für das OpenAir St.Gallen 2024 waren bereits am Montag nach dem Festivalwochenende 2023 innerhalb von zwölf Stunden restlos ausverkauft. Nun startet am Donnerstag, 14. Dezember 2023 der offizielle Vorverkauf für die 46. Festivalausgabe. Um die Headliner The Chainsmokers, Queens of the Stone Age, Nina Chuba, K.I.Z – welche alle exklusiv in der Schweiz am OASG auftreten – Placebo, Provinz oder Ròisìn Murphy wird ein Programm geboten, das optimal ins Sittertobel passt.

Programm 2024

THE CHAINSMOKERS | QUEENS OF THE STONE AGE | NINA CHUBA | PLACEBO | K.I.Z | PROVINZ BHZ | TOM ODELL | THE HIVES | 01099 | BILDERBUCH | RÒISÌN MURPHY | OFENBACH  SPORTFREUNDE STILLER | SOHO BANI | BUKAHARA | BLACK SEA DAHU | MAYBERG | LAUREN SPENCER SMITH | DABU FANTASTIC | ENNIO | DILLA | EPTIC | BENJAMIN AMARU | PARRA FOR CUVA | PAULA CAROLINA | TALK | TROUBAS KATER | DOMINIK HARTZ | LEILA | BLAIR DAVIE  JULE X | CATALYST | JULIA ALEXA | MEHMET ASLAN LIVE | MARY MIDDLEFIELD | MOUNT JACINTO | CRÈME SOLAIRE | UNLSH | AKRYL | MOONPOOLS | OBLIECHT

Das diverse Line-up überzeugt einerseits mit arrivierten Acts und andererseits mit vielen spannenden Artists für Entdecker:innen. Das Programm der Sitter- und Sternenbühne sowie der INTRO Stage wird voraussichtlich bis Ende Februar 2024 mit weiteren hochkarätigen Künstler:innen vervollständigt. Die Line-ups der Liebhaber:innenbühnen Plaza und DayDance an der Sitter folgen im Frühjahr.

Neu: Gratis An- und Rückreise mit ÖV

Lange und intensiv wurde darauf hingearbeitet und auf die Festivalausgabe 2024 wird es in Partnerschaft mit SBB RailAway endlich Realität: die Anreise mit den ÖV aus der ganzen Schweiz wird für alle Festivalbesucher:innen komplett gratis. Bereits in den letzten Jahren konnte mit der Ermässigung von 50 % auf das ÖV-Ticket erreicht werden, dass rund 82 % der Besucher:innen mit den ÖV anreisen. Mit dem kompletten Rabatt von neu 100 % wollen die Veranstaltenden die Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln aus der ganzen Schweiz noch attraktiver gestalten und damit ihr Nachhaltigkeitsengagement weiter ausbauen. Neu beträgt der Klimabeitrag CHF 5.  Ansonsten bleiben die Ticketpreise gleich.

Neue Main Partnerin: St.Galler Kantonalbank

Das OpenAir St.Gallen freut sich sehr, die St.Galler Kantonalbank als neue Main Partnerin anzukündigen. «Mit der St.Galler Kantonalbank gewinnen wir einen absoluten Leuchtturm der Ostschweiz für das OpenAir St.Gallen. Die Partnerschaft ist eine natürliche Verbindung zweier Institutionen, die auf ein treues Publikum zählen dürfen und den Standort St.Gallen in der ganzen Schweiz repräsentieren.», so Christof Huber, Festivaldirektor des OpenAir St.Gallen. Auch Christian Schmid, Präsident der Geschäftsleitung der St.Galler Kantonalbank ist schon voller Vorfreude auf das Sittertobel: «Das OpenAir St.Gallen ist ein Stück St.Galler Kultur, das Generationen vereint und bei vielen von uns mit lebhaften, persönlichen Erinnerungen verbunden ist. Wir sind stolz darauf, ab 2024 auch im Sittertobel präsent zu sein – wie genau das aussehen wird, sei noch nicht verraten.» 

Ausblick 2024

Aufgrund der veränderten Gewohnheiten der Festivalbesucher:innen wurde der Haupteingang 2023 in den Westen verschoben. Nach der Ausgabe 2023 lässt sich festhalten, dass die Trennung der Zuschauer:innen- und Verkehrsströme ein voller Erfolg war, der im nächsten Jahr noch weiter optimiert wird. Ein Fokus gilt 2024 darüber hinaus wiederum dem gesamten Look & Feel des Festivals – inklusive des Designs der ikonischen Sitterbühne. Dazu dürfen sich die Besucher:innen auf einen weiteren Ausbau des vegetarischen und veganen Essensangebots auf dem Gelände freuen.   

Ticketverkaufsstart

Der reguläre Ticketverkauf für alle Kategorien startet am Donnerstag, 14. Dezember 2023 um 10.00 Uhr. Erhältlich ist auch wieder das beliebte Gruppen-Angebot: Beim Kauf von mindestens acht 4-Tagespässen gibt es für Gruppen zusätzlich CHF 100 Konsumationsguthaben geschenkt. Zudem sponsert die Veranstalterin eine individuell bedruckte Flagge.

Zum Vorverkaufsstart ist das Festival am Donnerstag, 14. Dezember zwischen 17.00 und 20.00 Uhr in der Stadt St.Gallen zu Gast. Im collektiv (Studio) spielen AKRYL, welche 2024 am Festival auf der INTRO Stage auftreten werden.

Über die Main Partners Sunrise starzone und die St.Galler Kantonalbank startet bereits am Mittwoch, 13.12. ein jeweils exkusiver Pre-Sale für Kund:innen.

Alle, die ihr Ticket bis Ende Mai kaufen, erhalten ihre Festivalbändel direkt per Post zugestellt. Der Bändelversand wurde 2023 eingeführt und hat sich als Besucher:innenservice bewährt.

OpenAir St.Gallen

Die 45. Ausgabe des Traditionsfestivals ging mit einem grandiosen Schlussbouquet von Hecht zu Ende. Die euphorische Stimmung der vier Tage erreichte am Sonntag nochmals einen absoluten Höhepunkt – die Festivalveranstalter:innen ziehen eine sehr positive Bilanz mit 110’000 Besucher:innen über die vier Festivaltage, ohne nennenswerte Zwischenfälle, gelungenen Optimierungen, musikalischen Highlights wie Peter Fox, Kraftklub, Tash Sultana, The Lumineers oder Aurora, Von wegen Lisbeth und Nura.

Hier geht’s zur Bilanzmedienmitteilung vom OpenAir St.Gallen 2023.

Hier finden Sie eine Auswahl an Topshots. Bitte beachten Sie die Credits in der Bildbeschriftung.

OpenAir St.Gallen 2023: MACKLEMORE, LEWIS CAPALDI, KRAFTKLUB, PETER
FOX, HECHT, THE LUMINEERS, TASH SULTANA und viele mehr im Sittertobel

Mehr Infos zum OASG 2023 ? Hier findest du die Medienmitteilung.

Nach zwei pandemiebedingt ausgefallenen Ausgaben durfte das OpenAir St.Gallen endlich wieder durchgeführt werden. Die 44. Ausgabe des Traditionsfestivals geht in diesen Momenten zu Ende – die Festivalveranstalter:innen ziehen eine sehr positive Bilanz mit 110’000 Besucher:innen über die vier Festivaltage, vielen gelungenen Neuerungen, musikalischen Höhepunkten wie Muse, Deichkind, AnnenMayKantereit oder Giant Rooks, Kummer und BHZ. Für alle Fans, welche die nächste Ausgabe jetzt schon kaum mehr erwarten können, startet morgen um 8.00 Uhr der Ticketvorverkauft 2023 mit einer limitierten Spezialaktion.

Die Veranstalter:innen haben in den letzten beiden Jahren eine grosse Loyalität und Verbundenheit des Publikums zum OpenAir St.Gallen erfahren dürfen. Diese war auch am Festival selber stets spürbar. Nach intensiven Bauwochen mit teilweisen Verzögerungen und Lieferschwierigkeiten bei verschiedenen Dienstleister:innen war es eine sehr emotionale Ausgabe für die Crew, für die Besucher:innen und auch für die Partner:innen. Die gesamte Crew – das OK umfasst rund 140 Mitglieder und dazu kommen noch fast 4’000 Freiwillige – leistete unglaublich viel für das Gelingen des Festivals – ein grosses Teamwork, das für ein sehr friedliches Festival mit vielen jungen Besucher:innen und einem hohen Anteil Besucherinnen sorgte, dass ohne grösser Zwischenfälle und mit weniger Sanitätsfällen als 2019 über die Bühnen ging.

Früherer Festivalstart und Wetter als Herausforderung

Die Vorfreude nach der langen Pause war riesig – die ersten Besucher:innen standen bereits am Dienstagmorgen um 6 Uhr an. Die Wartezone vor dem Haupteingang war dementsprechend bereits am Donnerstagmittag so gut gefüllt, dass sich die Veranstalter:innen kurzerhand entschieden, das Gelände anstatt um 17 Uhr bereits um 12 Uhr zu öffnen, was vielen Besucher:innen einen schönen, warmen Festivalstart ermöglichte. Dieser heisse Start am Donnerstag entlud sich am Abend in einem Gewitter mit Starkregen und kleineren Böen, was dazu führte, dass rund 10’000 Besucher:innen über Nacht das Gelände verliessen. Am Freitag endete der Regen gegen 15.00 Uhr und die Sonne setzte sich für den Rest des Festivals durch. Pünktlich mit dem Ende des Niederschlags strömten dann rund 20’000 Besucher:innen innert kurzer Zeit zum Festivalgelände. Verbunden mit dem Freitagsverkehr und den Baustellen auf der Zürcherstrasse kam es zu einer zeitweisen Überlastung des Busverkehrs, was zu längeren Wartezeiten am Einlass führte.

Neue Angebote mit Newcomer Stage INTRO, Day Dance oder Festivalshop überzeugten

Die neue Bühne INTRO für regionale, nationale und internationale Nachwuchskünstler:innen begeisterte Publikum wie Acts gleichermassen. Durch die zentrale Lage neben der Sitterbühne nahm das Publikum den neuen Bereich sofort an und wechselte munter zwischen den Bühnen hin und her. Die neue Plattform war eine Bereicherung im Festivalangebot und sehr gut besucht. Lokalmatador:innen wie Benjamin Amaru und Mischgewebe, aber auch nationale Künstler:innen wie Nativ oder Annie Taylor waren eine Aufwertung für das Festival. Ein grosser Erfolg war auch der Day Dance an der Sitter, der in Zusammenarbeit mit Au Revoir realisiert wurde. Praktisch ab Türöffnung tanzten und feierten die Besucher:innen am Tag zu den elektronischen Klängen der DJs.  Auch die Plaza Bühne auf dem Hügel vis à vis der Sitterbühne bot wiederum diverse Live Highlights. Slam Poet:innen und Strassenmusiker:innen oder auch Pilates belebten das Quartier und sorgten für bunte Momente am Festival. Die Campfire Stage betörte mit akustischen Livebands und einem Open Mic Contest. Neu war im Campfire Village Schweizer Obst und Gemüse angesiedelt.

Der neue Presenting Partner ALDI SUISSE stellte neben einem ganzen Shop mit über 200 Artikeln für vier Tage Festival auch Frischwasserstellen für die Besucher:innen zur Verfügung. Beide Angebote wurden vom Publikum sehr geschätzt und entsprechend stark nachgefragt.

Infrastruktur und Gastronomie

Gemeinsam mit Innovationspartner SENN wurden fast 50% mehr Toiletten als 2019 auf dem Gelände verteilt. Alle neuen Anlagen waren dank modernster Technologie nachhaltig und wassersparend. Dezentral verteilt waren auch die diversen neuen Sitzgelegenheiten mit Sonnenschutz, die vom Publikum bei Regen und Sonnenschein dankbar angenommen wurden. Eine starke Zunahme verzeichnete in diesem Jahr zudem die Anzahl Zelte auf dem Gelände. Für über 10’000 wurde ein Depot gelöst. Eine signifikante Zunahme gegenüber 2019. Im neuen Kleid präsentierte sich hinter den Kulissen der auch die neue VIP-Area Blackbird. Gleichermassen Rückzugsort mit Bar und Essensangeboten wie Konzertterrasse mit bestem Blick auf die Sitterbühne.

Durch das ausverkaufte Festival mit 110’000 kumulierten Besucher:innen hatte die Festivallogistik Food & Beverages alle Hände voll zu tun. Die Besucher:innen feierten über die vier Tage und beanspruchten das diverse Essens- und Getränkeangebot in vollen Zügen. Bis am Sonntagmorgen waren beispielweise bereits weit über 200’000 Bier verkauft – Home Delivery und Festivalshop nicht eingerechnet.

Das elektronische Zahlungssystem wie auch die Zutrittskontrolle liefen routiniert und fehlerfrei. Wer sich registriert hat, erhält ein allfälliges Restguthaben automatisch 15 Arbeitstage nach der Veranstaltung auf das registrierte Zahlungsmittel zurückvergütet. Personen, die sich nicht online registriert haben, können ab sofort bis zum 4. Juli 2024 auf www.openairsg.ch/konto ein Konto eröffnen und das entsprechende Rückvergütungsformular nutzen.

Wartezeiten bei der An- und Abreise

Der Besucher:innenzustrom und -abfluss hat sich in diesem Jahr insgesamt noch einmal markant verändert und dies bei einem ausverkauften OpenAir St.Gallen. Trotz über 10’000 Zelten auf dem Gelände haben mehrere Tausend Besucher:innen das Gelände verlassen und sind wieder zurückgekehrt – dies bis in die frühen Morgenstunden. Diese hohen Frequenzen sind eine grosse Herausforderung für die Ein- und Ausgangsbereiche, aber vor allem auch für die Kapazität der Verkehrsbusse. Die Veranstalter:innen entschuldigen sich für die längeren Wartezeiten und werden diese Erkenntnisse einfliessen lassen.

Wir freuen uns natürlich sehr, dass die regulären Mehrtages-Tickets bereits so früh ausverkauft sind, sind aber in diesen Tagen mit unseren Gedanken auch bei allen Kriegsbetroffenen in der Ukraine. Dieser unnötige Krieg verursacht unsagbar viel unnötiges Leid. Deshalb nutzen wir diesen Moment und spenden als OASG und Gadget abc Entertainment pro Besucher:in Fr. 1.- an die Glückskette, also insgesamt Fr. 30’000.-.

#standwithukraine
#nowar
#truelove

Danke euch allen für die grosse Unterstützung!

Wir sind überwältigt vom riesigen Support des Publikums und freuen uns, dass bereits im März alle regulären Mehrtagestickets für das OASG 2022 komplett ausverkauft sind.

Mehr als 3 Monate vor dem Festival sind heute die 2-, 3- und 4-Tagespässe ausverkauft. Damit wird die Festivalausgabe 2022 mit 30’000 Besucher:innen ausverkauft sein. Es wird nur noch im April über einen Partner ein zusätzliches und limitiertes Kontingent an regulären Mehrtagestickets geben. Zudem sind jetzt noch Sonntags- sowie VIP-Tickets in allen Kategorien erhältlich.

Die Vorfreude auf die Rückkehr ins Sittertobel zusammen mit euch, unserer Crew, den Partner:innen und den Künstler:innen ist riesig.

Ihr seid auch heiss auf Festivalstimmung! Zwei Drittel der Tickets für das OASG 2022 sind weg! Die Gruppentickets sind ganz ausverkauft. Sichere dir jetzt dein Ticket und sei dabei beim grossen Comeback nach 2 Jahren Stille im Sittertobel!

TICKETS

Liebes Publikum

Wir freuen uns ungemein auf den Neustart 2022! Nach zwei abgesagten Ausgaben bieten wir zahlreiche Neuerungen, die nach langer Planung am Festival nächsten Sommer endlich umgesetzt werden können. Mit den Headlinern Muse, Annenmaykantereit, Deichkind, Marteria, Kontra K und vielen weiteren Acts können schon mehr als 40 Bands aus dem Lineup angekündigt werden. Der Ticketverkauf läuft, Tickets gibt es hier.

Das Line-up 2022 ist eine Mischung aus bereits für die Ausgabe 2020/2021 gebuchten Acts und Artists, die neu dazugekommen sind. Stolz sind die Veranstaltenden, dass 40% der Künstler:innen dabei weiblich oder Acts mit weiblicher Beteiligung sind. Dies ist vor allem den starken Newcomer:innen auf den verschiedenen Förderplattformen zu verdanken. Darüber hinaus stehen sieben regionale Künstler:innen im Line-up.

Zahlreiche Neuerungen wurden bereits 2019 präsentiert, konnten allerdings noch nicht implementiert werden. ALDI SUISSE durfte als neuer Presenting Partner vorgestellt werden. Daneben konnten eine neue Bühne für regionale, nationale und internationale Newcomer:innen, ein Day Dance an der Sitter für alle Fans von Elektronika sowie zahlreiche weitere Neuerungen präsentiert werden. COVID-19 und die entsprechenden Pandemiemassnahmen machten diesen Ambitionen einen jähen Strich durch die Rechnung. 2022 sollen alle diese Vorhaben nach zwei abgesagten Ausgaben nun endlich im Sittertobel in die Tat umgesetzt werden und konkret Form annehmen.

Hier noch einmal eine Übersicht über die Neuerungen, die die Besucher:innen 2022 im Sittertobel erwarten.

INTRO: Die zusätzliche Bühne für Newcomer:innen

2022 wird es eine neue und zusätzliche Bühne im Sittertobel geben: INTRO heisst die Zeltbühne an bester Lage direkt an der Sitter, die den Fördergedanken des OpenAir St. Gallen, neue musikalische Formate und ein attraktives Gastroangebot in sich vereint. Eine Bühne für knapp 1’000 Zuschauer:nnen, die sich gerne von neuer Musik entführen lassen. Eine Bühne, in die das lokale Musikschaffen in Form von «Musig uf de Gass»-Slots einfliessen soll, die aber ebenso Platz bietet für spannende und fordernde Schweizer Künstler oder europaweite Nachwuchshoffnungen. Auf inhaltlicher Ebene soll aktuellen Strömungen und progressiven Sounds aus den Bereichen Indie/Rock/Pop/Urban/Electronika eine Plattform in einem ansprechenden Ambiente geboten werden. Rund 17 Slots sind eingeplant. Mit den Lokalmatador:innen Benjamin Amaru, Femi Luna, Mischgewebe und Batbait sowie den nationalen Nachwuchskünstler:innen Ellas, Sensu, Annie Taylor, Andryy, Emilie Zoé, Camilla Sparksss oder Naomi Lareine steht ein Grossteil der Acts für die neue Bühne bereits fest.

«Au Revoir» – Day Dance am Festival

Direkt vom Tanzen am Day Dance in der Badehose zur Erfrischung in die Sitter springen: Von Freitag bis Sonntag wird es tagsüber ein neues Programm am Festival geben. Ab Mittag wird direkt am Ufer der Sitter zu elektronischen Klängen von DJs getanzt. Kuratiert wird das Programm von Au Revoir, die nach erfolgreichen Ausgaben in der Militärkantine oder der Lokremise nun den Day Dance ans OpenAir St.Gallen bringen. Sie sind auch als Co-Veranstalter dabei.

Festivalshop von ALDI SUISSE

Von frischen Früchten und Gemüse über Getränke bis hin zu nützlichen Campingutensilien reicht das Angebot im ALDI SUISSE-Festivalshop. Rund 50 Prozent der Festivalbesucher:innen campieren während den vier Festivaltagen am OpenAir St.Gallen. Künftig können sie sich direkt auf dem Gelände mit dem Sortiment eindecken, das sie für ein perfektes Festival-Wochenende benötigen.

Neuerungen auf dem Gelände

Mit der neuen Bühne INTRO, dem Day Dance und dem neuen Festivalshop von ALDI SUISSE, wird es einige Veränderungen auf dem Gelände geben. Neben der Sitter- und Sternenbühne, dem Plaza, der Campfire Stage, The Village und dem Foodbereich entstehen neue Festivalareas, die zum Entdecken einladen. Darüber hinaus entstehen im Foodbereich zudem rund 500 zusätzliche gedeckte Sitzgelegenheiten für das Publikum.

Ausbau der sanitären Anlagen

Dank der Unterstützung von Senn Resources AG wird das Sanitärkonzept am Festival einen neuen Standard erreichen: Weniger Wasser, weniger Umweltbelastung, mehr Komfort. Die sanitäre Infrastruktur wird um zwei innovative Toilettenanlagen aufgestockt, die durch Vakuum-Technik 90% Wasser einsparen. Diese Anlagen können dank der modernen Technologie gerade bei abgelegenen Standorten auf dem Festivalgelände platziert werden.

Seit 2019 kompensiert das OpenAir St.Gallen seine CO2-Restemissionen durch Klimaschutzprojekte. Damit ist es als erstes der grossen Schweizer Openair Festivals klimaneutral.

Ticketverkauf

Der reguläre Ticketverkauf für alle Kategorien läuft bereits. Weiterhin erhältlich ist auch das Gruppen-Angebot: Beim Kauf von mindestens acht 4-Tagespässen gibt es für Gruppen zusätzlich CHF 100 Konsumationsguthaben geschenkt. Zudem sponsert die Veranstalterin eine individuell bedruckbare Flagge.

Alle Ticketkategorien sind im normalen Vorverkauf über den OASG-Ticketshop sowie Ticketcorner erhältlich. 

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Partner, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Medienschaffende

In der momentanen, für uns alle schwierigen Situation ist leider an die konkrete Planung und vor allem die Durchführung eines Festivals mit 30’000 Besucher*innen pro Tag nicht zu denken. Grossveranstaltungen sind auf unbestimmte Zeit verboten und eine Planungssicherheit fehlt. Zurzeit ist trotz angelaufener Impfkampagne unklar, wann und in welcher Form wir wieder Grossveranstaltungen durchführen dürfen. In der ursprünglichen Art des OpenAir St.Gallens, wie wir es alle kennen und lieben – mit über 60 internationalen und nationalen Bands, vier Tagen Camping mit Freund*innen und ausgelassenem Feiern im Sittertobel – ist das OpenAir anfangs Juli schlicht nicht durchzuführen. Für uns ist es essenziell, diese Stimmung – das echte Erlebnis OASG und den Sehnsuchtsort Sittertobel in seiner wahren Art zu erhalten. Das lässt eine reduzierte oder socially distanced Version leider nicht zu. Auch finanziell wäre das nicht tragbar. Zum zweiten Mal in Serie wird es also kein OpenAir St.Gallen geben. Hätte uns das jemand so prophezeit, wir hätten es nie für möglich gehalten. Was haben wir die Daumen gedrückt in der Hoffnung, dass sich die Situation nach einem harten Winter zum Besseren wendet und die Festivals im Sommer 2021 zurückkehren und wir vor der Bühne wieder gemeinsam abtanzen können.

Obwohl der Ausblick auf den Sommer in den letzten Wochen und Monaten – nicht zuletzt aufgrund der Virusmutationen – immer unsicherer wurde, haben wir bis jetzt alles dafür unternommen, dass wir dieses Jahr endlich wieder mit Euch feiern dürfen. In nationalen und internationalen Taskforces und unterstützt von externen Spezialisten haben wir Schutzkonzepte und verschiedenste Szenarien geprüft, um eine Lösung in dieser schwierigen Situation zu finden. Nach wie vor warten wir allerdings auf belastbare Aussagen der Bundesbehörden, die eine realistische Perspektive für Festivals aufzeigen. Da diese fehlen und die konkreten Vorbereitungen beginnen sollten, müssen wir uns leider der aktuellen Realität beugen. Erneut keine Bühnen, Stände und keine Zeltstadt auf den Wiesen im Sittertobel. Kein ausgelassenes Feiern mit Euch, den Künstler*innen, unserer Crew und unseren Partnern. Diese Entscheidung ist uns sehr, sehr schwergefallen.

Wir versprechen Euch, dass wir trotzdem den Mut nicht verlieren und weiterhin unsere volle Leidenschaft in das OpenAir St.Gallen stecken – umso mehr in die jetzt schon legendäre Ausgabe 2022!

Gegenwärtig prüfen wir ein kleines Festivalkonzept für dieses Jahr. Wir sind bestrebt, auch in diesen schwierigen Zeiten für musikalische Liveerlebnisse zu sorgen. Wir halten Euch auf dem Laufenden, ob sich die Durchführung einer solchen Alternative realisieren lässt.

Behalte Dein Ticket

Falls Du bereits ein Ticket für das OpenAir St.Gallen 2020/21 gekauft hast, behalte es bitte für 2022. Die Tickets aller Kategorien behalten ihre Gültigkeit. Du trägst damit dazu bei, das Fundament unseres Festivals, die Arbeit unserer Teams, die mit Herzblut am Festival arbeiten, zu sichern und uns durch diese lange und herausfordernde Zeit zu bringen.

Wir setzen alles daran, dass wir im Herbst ein spannendes und attraktives Line-up 2022 präsentieren können. Es ist uns ein Anliegen, Euch eine faire und transparente Lösung zu bieten. Aus diesem Grund besteht nach der Veröffentlichung eine Option, bereits gekaufte Tickets für 2020/21 innerhalb von 30 Tagen zu retournieren, wenn Ihr nicht mehr vollends vom Programm überzeugt oder Ihr terminlich verhindert seid. Über die Details werden wir Euch rechtzeitig vor der Bekanntgabe des Line-ups informieren.

Line-up

Für das angekündete Line-up haben wir viel positive Resonanz bekommen. Wir versuchen, einen Grossteil der Acts von 2020/21 wieder zu bestätigen, wollen Euch aber gleichzeitig ein frisches und aktuelles Programm für 2022 präsentieren. Aus diesem Grund werden auch zahlreiche neue Künstler*innen im Line-up 2022 zu finden sein. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Euch das Programm im Verlauf des Herbstes bekannt zu geben.

Hier geht’s zu den FAQ

Danke für Euren Support und Eure „True Love“ zum OpenAir St.Gallen. Wir sehen uns vom 30. Juni bis 3. Juli 2022 im Sittertobel, um wieder unbeschwert zusammen zu tanzen, feiern und uns zu umarmen. Wir zählen auf Euch!

Euer OpenAir St.Gallen Team

AnnenMayKantereit ist 2021 dabei!
Deichkind ist 2021 dabei!
Placebo ist 2021 dabei!
Kontra K ist 2021 dabei!
The Lumineers sind 2021 dabei!
Alan Walker ist 2021 dabei!
Sam Fender ist 2021 dabei!
Milky Chance sind 2021 dabei!
Und viele mehr sind 2021 schon dabei…
Du auch?!

Eigentlich würden wir uns ja nächste Woche im Sittertobel treffen und gemeinsam feiern. Eigentlich. Aber in diesem Jahr ist alles anders und es dauert noch über ein Jahr bis zur nächsten Ausgabe vom OpenAir St.Gallen. Da brauchen wir Vorfreude! Wir freuen uns mega, euch schon jetzt einen Grossteil des Programms für die Sitter- und Sternenbühne anzukünden: Ganze 26 Acts aus dem geplanten Programm 2020 haben uns für 2021 bereits wieder zugesagt! Mit Loyle Carner, Stress, Viagra Boys, Malaa und Jeans for Jesus sind fünf neue Acts dabei.

Die genaue Running Order mit Tagen und Spielzeiten folgt demnächst.

Wir sind happy, dass fast alle Acts für die Sitter- und Sternenbühne wieder bestätigt werden konnten. Ein Wermutstropfen ist die Absage von Twenty One Pilots. Die Band musste ihre Tour komplett neu planen und es kam zu Terminkonflikten, die leider das OpenAir St.Gallen betreffen. Damit ist ein Headliner noch offen, den wir hoffentlich bald nachreichen können.

Weitere Bühnen
Das Programm für alle weiteren Bühnen INTRO, Plaza, Campfire und das DJ-Line-up für den Day Dance werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Der Ticketvorverkauf läuft. Bist du auch dabei?

Wir zählen die Wochen bis wir uns wieder sehen!
Euer OASG Team

Liebes Publikum

Eure unzähligen, aufmunternden Reaktionen haben uns sehr bewegt. Danke für Eure True Love zum OASG!

Wie, Was, Warum: Wir haben euch die wichtigsten Informatioen zur Verschiebung vom OASG 2020 auf 2021 hier zusammengestellt:

FAQ Festivalverschiebung

Für weitere Fragen sind wir gerne via contact@www.openairsg.ch oder via DM auf Facebook oder Instagram für euch da.

Bis bald!

Der Bundesrat und das BAG haben das Veranstaltungsverbot bis zum 31. August verlängert. Diese Massnahme betrifft auch das OpenAir St.Gallen 2020 und es findet erstmals in seiner Geschichte nicht statt.

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Partner, liebe Freunde, liebe Medienschaffende

Jetzt haben wir leider Gewissheit: Kein Kitzeln, dass es losgeht, wenn wir unsere Festivalbändel anziehen. Keine spontanen Feiern beim Anstehen. Keine Festivalshuttles, die Scharen von freudigen Besucher*innen ins Sittertobel transportieren. Keine Nightliner, die Künstler*innen nach St.Gallen bringen. Keine Bühnen auf den Wiesen im Sittertobel. Kein Schnuppern der einzigartigen Festivalluft. Keine tobende Meute in der Frontrow. Keine dröhnenden Bässe über der Zeltstadt. Keine Chance, in einem fremden Zelt aufzuwachen. Kein kühlendes Bad mit einem Schüga in der Sitter. Keine schmerzenden Füsse vom Tanzen an der spontanen Grillparty auf dem Zeltplatz. Keine unvergesslichen Sonnenaufgänge über dem Sittertobel mit Freunden und hunderten anderen Nachtschwärmern. Kein Nachklingen der Bässe und in Erinnerung schwelgen auf dem Nachhauseweg nach vier Tagen OpenAir. Uns fehlen die Worte.

Wir waren schon seit einigen Tagen auf dieses Szenario vorbereitet. Doch jetzt, wo es definitiv ist, sind wir alle sprachlos und traurig. So haben wir in den letzten Wochen noch lange gehofft, dass wir Ende Juni mit Euch feiern dürfen. Die Gesundheit von Euch, unserer Crew und unseren Künstler*innen geht vor und wir unterstützen die Massnahmen des Bundes voll und ganz.

Folglich wird es diesen Sommer das erste Mal in der Geschichte des Festivals seit 1977 kein OpenAir St.Gallen geben.

Die diesjährige Ausgabe hätte besonders sein sollen: Das Line-up hat sehr viele positive Resonanzen ausgelöst und Vorfreude versprüht. Wir haben in den letzten Monaten alles gegeben und mit viel Herzblut an unseren neuen Projekten, wie der Nachwuchs-Bühne INTRO, dem Day Dance, dem Festivalshop von ALDI, den neuen Sanitäranlagen und dem Look & Feel des Festivals gearbeitet. Wir haben uns darauf gefreut, die 44. Festivalausgabe mit Euch allen zu feiern.

Wir versprechen Euch aber, dass wir jetzt unsere volle Leidenschaft für das OpenAir St.Gallen umso mehr in die Ausgabe 2021 stecken!

Behalte Dein Ticket für das OpenAir St.Gallen 2021

Wenn Ihr bereits ein Ticket für das OpenAir St.Gallen 2020 gekauft habt, behaltet es bitte für 2021. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ihr tragt damit dazu bei, das Fundament unseres Festivals, die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen und unserer diversen Teams, die seit Monaten an dem Festival arbeiten zu sichern und uns durch diese sehr schwierige Zeit zu bringen. Wenn wir bereits jetzt für die Ausgabe vom 1. bis 4. Juli 2021 auf Euch zählen dürfen, unterstützt Ihr uns enorm.

See you! 1. bis 4. Juli 2021

Wir waren noch nie in einer Situation wie dieser, dass wir das Festival nicht wie geplant durchführen konnten. Diese ausserordentliche Situation stellt uns vor neue Herausforderungen. Wir sind zurzeit in Kontakt mit all unseren Künstler*innen, denn wir wollen gerne versuchen viele Bands aus dem diesjährigen Line-up, live am OpenAir St.Gallen 2021 im Sittertobel zu sehen. Wir werden Euch bis morgen über alle weiteren Details informieren und bereiten Euch FAQ vor, wie zum Ablauf einer Ticketrückerstattung in Ausnahmefällen oder der weiteren Planung der Ausgabe 2021.

Vielen lieben Dank für Euren Support und Eure „True Love“ zum OpenAir St.Gallen. Gemeinsam werden wir ein besonderes OpenAir 2021 gestalten. Passt gut auf Euch und einander auf! Euer OpenAir St.Gallen Team

Euer OpenAir St.Gallen Team <3

Mit Placebo, Sam Fender, Milky Chance, Loco Escrito, Monolink, Bishop Briggs sind weitere Acts fürs #OASG20 bekannt.

Bestätigt sind auch weitere Acts für unsere neue Newcomer Bühne INTRO, erste Acts für unsere crazy Plaza Bühne, Singer Songwriter, die für Lagerfeuerromantik bei der Campfire Stage sorgen. Und erste DJs, die euch bei unserem ersten Day Dance zum abtanzen bringen!

Neu bestätigt fürs #OASG20! PLACEBO | SAM FENDER | MILKY CHANCE | LOCO ESCRITO | MONOLINK | BISHOP BRIGGS | SONS OF THE EAST | MISCHGEWEBE | 5K HD | SKICLUB TOGGENBURG | PSYCHO’N’ODDS | CAMILLA SPARKSSS | WE ARE AVA |SEBASS | BUNGLE BROTHERS | CHEIBE BALAGAN | SLAM POETRY | MORE EATS | URBAN.MOTION.MUSIC.TOUR |TWO & THE SUN | JULIA HEART | TOBIAS JENSEN | DANIEL FIN | GINGER & THE ALCHEMISTS |PA-TEE & P-BEAT | BONDI DJ-SET | GIGOLO ROMANTICO | KID SIMIUS DJ-SET

Christof, grosse Neuigkeiten grad zum Start im 2020. Was hat zu diesem Schritt geführt?

Die zunehmende Internationalisierung des Musikgeschäftes sowie die immer komplexer werdenden Prozesse machten uns schon vor längerem klar, dass wir unsere Festivals nur über zusätzliche Synergienutzungen nachhaltig weiter entwickeln können. Schon vier Jahren bündeln das OpenAir St. Gallen und SummerDays Arbon zusammen mit der Zürcher Agentur Gadget Entertainment, den Bernern wildpony sowie Incognito Productions unter der Dachmarke wepromote Entertainment Group Switzerland ihre Kräfte.

Seit der Gründung wurden mit dem Seaside Festival in Spiez und dem Unique Moments im Zürcher Landesmuseum neue Events lanciert, die Agenturen weiter gestärkt und drei ausverkaufte Rammstein Stadionkonzerte in Bern und Zürich gebucht.

Jetzt haben wir uns entschieden, operativ näher zusammenzurücken und die Geschäfte zusammenzulegen. Im Zuge dieser Überlegungen sind wir in Gespräche mit potentiellen strategischen Partnern eingetreten, die uns ihr Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert haben.

Die Partnerschaft mit CTS Eventim bietet uns einen noch besseren Zugang zum internationalen Markt und mit der Integration der abc Production Gruppe übernehmen wir eine führende Rolle im Schweizer Markt.

Wurde nun das OpenAir St.Gallen «verkauft»?

Nein, im Gegenteil, es wird gestärkt. Die regionale Verankerung über die Vorort-Organisation sowie die breite Abstützung über die freiwilligen Helfer bleibt ebenso bestehen wie das regionale Openair Office in St.Gallen. Wir bleiben ein St. Galler Unternehmen. CTS EVENTIM als Mehrheitaktionär der Gadget abc Entertainment AG, zu der das OpenAir St.Gallen gehört, sichert uns die Freiheit zu, unser Geschäft weiterhin nach bestem Wissen und Gewissen eigenständig führen zu können.

Alle bisher beteiligten, bleiben auch weiterhin beteiligt. Das gilt auch für unser ganzes grosses OK, das wie bisher involviert ist und das Festival auf die Beine stellen. Einzig im VR gibt es Mutationen. So tritt unser langjährige VR-Präsident Martin Zahner nach über 35- jähriger Tätigkeit für das OpenAir St. Gallen zurück.

Was heisst dies sonst für das Festival? Was ist an Änderungen zu erwarten?

Für die Besucherinnen und Besucher des OpenAir St.Gallen und des SummerDays ändert sich nichts. Profitieren werden wir vor allem von einem erweiterten Zugang zu Künstlern aus dem Ausland. CTS EVENTIM ist einer der erfolgreichsten Player auf internationaler Ebene, der uns einen noch direkteren Zugang zu Bands verschaffen kann, die internationale Touren planen, sowohl für die Festivals, wie auch für unsere Stadionkonzerte. Zudem finden sich derzeit rund 40 Festivals wie Hurricane, Rock am Ring, Frequency, Provinssi oder Best Kept Secret im Verbund von CTS EVENTIM. Das ist eine einzigartige Knowhow-Erweiterung, abgesehen von der Booking-Vernetzung, die sich so ergibt.

Wer führt die neue Firma und was ist die Rolle der «St.Galler»?

Die neu formierte Gadget abc Entertainment Group AG ist inhabergeführt. Das Management bilden wir fünf Partner: Cyrill Stadler, langjähriger Finanzchef und VR unserer Festivals, die bisherigen Gadget-Partner Eric Kramer, Oliver Rosa und Stefan Wyss – und ich. Kramer und Rosa vertreten die Firma als Managing Partner, Wyss führt das Livegeschäft, Cyrill Stadler ist Financial Director und
ich bin «Director Festivals» und bin Mitglied der Geschäftsleitung der «Gadget abc Entertainment Group AG». Ich bin zudem u.a. weiterhin für «Yourope», der europäischen Festival Association tätig.

Und für die Organisationsstruktur? Wie sieht dies in Zukunft aus, wenn Du nicht nur für St.Gallen zuständig bist?

Ich leite künftig die Abteilung Festivals, was neben dem OpenAir St.Gallen und dem SummerDays Festival auch die Unique Moments in Zürich und das Seaside Festival in Spiez miteinschliesst. Unser St.Galler Team war schon bisher massgeblich an der Realisierung dieser Events beteiligt, da werden keine grossen Veränderungen spürbar. Jetzt rücken wir einfach auch operativ noch näher und können von Synergien im Booking, Marketing, Produktion und Sponsoring profitieren.

Was glaubst du, wie werden die Fans und Besucherinnen und Besucher reagieren?

Für unser Publikum und unsere Fans sind es nur good News: Die Festivals profitieren direkt vom erweiterten Zugang zu internationalen Bands und die regionale Verankerung über die Organisation vor Ort und unser grosses OK bleibt bestehen. Das Festival unser Team ist sich der Tradition des OpenAirs und dem loyalen Publikum bewusst. Es bleibt seinen Werten treu, verfolgt seinen Weg. Seit jeher ist das OpenAir St.Gallen mehr als nur ein Festival: Ob durch die Musik, das Gemeinschaftserlebnis, oder als Plattform für Nachwuchskünstler – das OpenAir St.Gallen inspiriert seit über 40 Jahren Generationen. Diese DNA leben wir mit dem bisherigen Team weiter.

Interview mit Christof Huber,
Festivaldirektor OpenAir St.Gallen und SummerDays,
Director Festivals und Partner Gadget abc Entertainment Group AG

und übernimmt eine führende Rolle im Schweizer Entertainment-Markt

Das OpenAir St.Gallen freut sich über erweiterte Vernetzung
im internationalen Musikgeschäft

Die bereits seit einigen Jahren erfolgreich im wepromote-Verbund tätigen Unternehmen, die nebst ihrem Agenturgeschäft unter anderem die Festivals OpenAir St.Gallen, SummerDays in Arbon, Seaside in Spiez sowie Unique Moments in Zürich organisieren, schliessen sich nun in einem
nächsten Schritt zu einem Unternehmen zusammen. Die neue Firma firmiert unter dem Namen Gadget abc Entertainment Group AG. Mit in diese starke Partnerschaft steigt CTS EVENTIM, einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, ein und integriert zudem seinen Schweizer Veranstalter abc Production in die neue Firma. Für die Besucherinnen und Besucher des OpenAir St.Gallen und des SummerDays ändert sich nichts. Profitieren werden die Festivals vor allem von einem erweiterten Zugang zu Künstlern aus dem Ausland. Die Festivals
bleiben eigenständige Gesellschaften.

Details entnehmen Sie der Mitteilung HIER.

Liebes Publikum, liebe Partner, liebe Freunde, liebe Medienschaffende

Wir sind ganz aus dem Häuschen und so stolz! Wir haben gestern Abend tatsächlich das Rennen um den Green Operations Award bei den European Festival Awards 2019 gemacht! Das ist eine schöne Bestätigung und Anerkennung auf Europaebene für unser Engagement in den letzten Jahren. Unsere Leistungen werden wahrgenommen und wir dürfen für die europäischen Festivals ein Vorbild sein. Es ist grossartig, wie viele Festivals mit grossem Aufwand und Erfolg am Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz arbeiten.

Mehr Infos
Alle Gewinner der Festival Awards 2019 im Überblick

Danke allen, die uns bei unserem Engagement unterstützen. Danke an unser Publikum, dass ihr mit uns mitdiskutiert, uns Input gibt und unsere Massnahmen unterstützt. Wir sind motiviert, weiter geht’s!

Liebe Festivalfreunde!

Wir starten Vollgas in die Festivalsaison 2020! Neben den ersten Acts geben wir euch jetzt schon einige Neuerungen bekannt. Hier das Wichtigste in Kürze:

Neben der Sitter- und Sternenbühne, dem Plaza, der Campfire Stage und The Village gibt es eine neue Bühne auf dem Gelände! INTRO befindet sich neben der Sitterbühne in Richtung Zeltplatz. Sie bietet regionalen, nationalen und internationalen Newcomern eine Plattform. Bis zu 1000 ZuschauerInnen haben Platz in dieser neuen Zeltbühne. Und eine neue Bar natürlich.

Direkt vom Tanzen am Day Dance in der Badehose zur Erfrischung in die Sitter springen: Von Freitag bis Sonntag gibt es tagsüber ein neues Programm am Festival. Ab Mittag wird direkt am Ufer der Sitter, ganz hinten bei der „Gurke“ zu elektronischen Klängen von DJs getanzt. Kuratiert wird das Programm von Au Revoir, die nach Ausgaben in der Militärkantine oder der Lokremise nun den Day Dance als Co-Veranstalter ans OpenAir St.Gallen bringen.

Auf einer Fläche von rund 300 m2 wird euch ALDI SUISSE in einem Festivalshop alles bieten, was ihr für ein perfektes Festivalwochenende benötigt: Von frischen Früchten und Gemüse über Getränke bis hin zu nützlichen Campingutensilien! Auch die Home Delivery Abholstelle ist künftig im Festivalshop. Zusätzlich wird ALDI SUISSE zur kostenlosen Erfrischung zwei bis drei Trinkwasserbrunnen auf dem Gelände einrichten.

Im Foodbereich entstehen rund 500 zusätzliche Sitzgelegenheiten für euch!

Da Bacardi sein Engagement an den Festivals beendet, verschwindet die Casa Bacardi auch aus dem Sittertobel. Alle Fans der Klubmusik werden aber nicht vergessen: Die Veranstalter sind in der Entwicklung eines neuen Klubkonzepts an einem neuen Standort auf dem Gelände.

Ausbau der sanitären Anlagen
Ja, wir haben euch gehört und haben uns die Planung der sanitären Infrastruktur für 2020 besonders zu Herzen genommen. Dank der Unterstützung der Senn Resources AG erreicht das Sanitärkonzept am Festival einen neuen Standard: Weniger Wasser, weniger Umweltbelastung, mehr Komfort. Die sanitäre Infrastruktur wird um zwei innovative Toilettenanlagen aufgestockt, die durch Vakuum-Technik 90% Wasser einsparen. Diese Anlagen können dank der modernen Technologie gerade bei abgelegenen Standorten auf dem Festivalgelände platziert werden. Mit diesem Ausbau und der dezentralen Toilettenplanung wird die Kapazität an Toiletten um 50 Prozent gesteigert gegenüber 2019 und erreicht einen ganz neuen Standard.

OASG 2020: Wir könnens kaum erwarten!

Geländeplan mit allen Neuerungen am Festival! PDF

Ausserordentliches Hochsommerwetter, friedliche Stimmung, musikalische Highlights und ein engagiertes Diskussionspanel prägen das OASG 2019.

Hier geht’s zur Medienmitteilung

Eine starke Ostschweizer Partnerschaft: Das OpenAir St.Gallen und der FC St.Gallen 1879

Der FC St.Gallen 1879 und das OpenAir St.Gallen sind Kult! Seit Jahren sind sie für viele treue Stadion- sowie Festivalbesucher eine Herzensangelegenheit. Jetzt gehen die beiden Traditionsmarken eine strategische Partnerschaft ein. Die Zusammenarbeit sieht verschiedene Aktivitäten und gemeinsame Marketingmassnahmen vor. Ob Showcases im kybunpark im Rahmen der Heimspiele des FC St.Gallen 1879 oder Aktionen während dem OpenAir St.Gallen: Überraschungen sind garantiert!

Medienmitteilung

Wir setzen ein Zeichen für unser langjähriges Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz und kompensieren 2019 unsere CO2-Restemissionen in Klimaschutzprojekte. Damit wird das OASG als erstes der grossen Schweizer Openairs klimaneutral. Das Thema wird auch im Dialog mit dem Publikum aufgenommen: Am Festivalsamstag wird eine Podiumsdiskussion durchgeführt.

Hier geht’s zur Medienmitteilung

Brief an unsere Besucherinnen und Besucher

Auf dem Hügel vis-à-vis der Sitterbühne befindet sich das schmucke Plaza Festivalquartier mit einer kleinen Bühne, Bars, Streetfoodständen und dem Design Village. Ein Ort zum Entdecken, Verlieben und Verweilen! Strassenkünstler, Slam Poeten, verschiedene Bands: Jetzt ist das Programm für die Plaza Bühne final – im Design Village sind noch zwei Boxen an lokale Jungdesigner zu vergeben. 

Medienmitteilung Plaza

Für die 43. Ausgabe des OpenAir St.Gallen vom 27.  bis 30. Juni 2019 wurden vom 1. bis 24. Januar täglich Bands angekündigt. Der Kalender endet mit der Bekanntgabe von Florence + The Machine. Rund zwei Drittel des Line-ups sind damit bestätigt. Zwölf weitere Künstler für die Sitter- und Sternenbühne, darunter noch ein Headliner, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Ebenso die Programme für Plaza, die Campfirestage, die Casa Bacardi und The Village. Der Ticketverkauf startet mit einer Spezialaktion am 4. Februar.

Medienmitteilung zum Programmlaunch

Das 42. OpenAir St.Gallen geht langsam zu Ende – die Festivalveranstalter ziehen eine positive Bilanz. Musikalische Höhepunkte wie Depeche Mode und Nine Inch Nails, das sommerliche Festivalwetter, ein herzlich-heiteres Publikum und engagierte Take A Stand Panels sind nur einige Highlights der vier Tage im Sittertobel. Das Traditionsfestival hat wieder einmal bewiesen, dass es Generationen zusammenbringen und inspirieren kann.

OASG18_Medienmitteilung_Festivalbilanz